Das Reich der Mitte ganz persönlich kennenlernen!

Über uns    |    Kontakt

Schüleraustausch mit China, Schulpartnerschaften zwischen China und Europa Home Programmübersicht Partnerschulen Aktuelles
Home | Partnerschulen | Walter Gropius Gymnasium Dessau-Roßlau
Walter Gropius Gymnasium Dessau-Roßlau

In 2006 wurde die Schulpartnerschaft zwischen dem Walter Gropius Gymnasium Dessau und Hangzhou Yuhang No.2 High School durch die Vermittelung vom Herrn Xiaolu MAO aufgebaut. In 2006, 2008, 2010, 2012, 2014, 2016 und 2018 waren Lehrer und Schüler aus dem Walter Gropius Gymnasium Dessau in China zu Gast.


China 2010


Gropianer zum Schüleraustausch im fernen Osten . 2010

Die Aufregung war kaum noch auszuhalten, als 12 Schüler und 4 Lehrer des Walter Gropius Gymnasiums nach einem langen Flug endlich den Flughafen in Shanghai erreichten. Die nächsten Tage verbrachten die deutsche Schüler und Lherer mit Besuchen verschiedener Museen, einer Besichtigung des Jin Mao Towers und einem Spaziergang auf dem Bund, bei dem sie die wunderschöne Skyline von Shanghai betrachten konnten.

Nach einem kurzen Besuch in Suzhou, dem „Venedig des Ostens“ war es endlich so weit. Nach mehreren unruhigen Nächten kamen die Schüler und Lehrer des Walter Gropius Gymnasiums in ihrer Partnerschule, der Yuhang No. 2 High School in Hangzhou an. Nach einer ausführlichen Begrüßung lerten die deutsche Schüler ihren chinesischen Gastschüler kennen und konnten die ersten Gespräche mit ihnen führen. Die nächsten Tage waren sehr aufregend für alle. Die deutsche Gäste besichtigten das riesige Schulgelände und nahmen am Unterricht teil. Die Jungs hatten ein spannendes Fußballspiel gegen die chinesische Mannschaft und bei der „face-to-face-communication“ wurden die deutschen Schüler und Lehrer mit vielen Fragen bombardiert und tausend mal fotografiert. Alles in allem waren die deutsche Gäste also ein zentrales Element des dortigen Schullebens.

Nach 5 aufregenden Tagen und einem traurigen Abschied ging die Reise weiter mit einer fast 24-stündigen Zugfahrt mit dem „hard sleeper“ nach Guilin und anschliessend nach Hongkong, von dort aus ist die deutsche Gruppe wieder heim geflogen. Die deutsche Schüler und Lehrer konnten in China viele Erfahrungen sammeln und freuen sich auf den Gegenbesuch der chinesischen Freunde im August.


Dessau 2010

Bis zum Freitag, dem 13. August 2010, sind etwa 30 Schüler und ihre Lehrer aus China zu Besuch in Dessau-Roßlau. Sie kommen von der Yuhang No. 2 High School aus Hangzhou und sind im Rahmen eines Austauschprogramms Gäste des Walter-Gropius-Gymnasiums.

Die Kooperation besteht bereits seit 2006 auf sehr erfolgreich Weise. Sie baut auf einer langjährigen Tradition in der Stadt Dessau auf, globale pädagogische Projekte in den Unterrichtstalltag zu integrieren. Während ihres Aufenthalts in Dessau wurden die chinesische Gäste von Oberbürgermeister Klemens Koschig im Rathaus empfangen. Zuvor stiegen die jungen Besucher auf den Rathausturm, um den Rundblick von oben zu genießen und erfuhren Wissenswertes zur Historie des Dessauer Rathauses.


China 2012

Am 21. Oktober 2012 landete eine Gruppe von Schüler und Lehrer aus dem Walter Gropius Gymnasium Dessau in Shanghai. Nach einer mehrtägigen Erkundung der ostchinesischen Metropole sowie einem Zwischenstopp in Suzhou ging es dann zum eigentlichen Ziel der Reise nach Hangzhou zu der Partnerschule Yuhang No 2 Highschool. Die Spannung war kaum noch auszuhalten, als die deutsche Jugendliche gemeinsam mit ihren chinesischen Gastfamilien auf die Vorstellung der Austauschschüler warteten.

Ankunft der Dessauer Schüler und Lehrer in die Yuhang No. 2 High School
Ankunft der Dessauer Schüler und Lehrer in die Yuhang No. 2 High School

Die nächsten Tage verbrachten die deutsche Schüler und Lehrer in der Partnerschule und ihren Gastfamilien und lernten den chinesischen Alltag mit seinen Sitten und Bräuchen kennen. Sie nahmen am Unterricht teil, der jeden Tag mit Frühsport beginnt und erst gegen 21 Uhr endet. In diesen sechs Tagen schlossen sie viele neue Freundschaften, so dass die Verabschiedung am Montag bei manchen tränenreich wurde.

Dann fuhren die deutsche Schüler und Lehrer nach Peking, nach paar Tage intensiver Erkundung des chinesischen Zentrums kehrte die Gruppe wieder heim. Die deutsche Schüler und Lehrer sind in den 13 Tagen zusammengewachsen und haben gemeinsam einzigartige Erfahrungen mit einer fremden Kultur gemacht.


China 2014

Seit 2006 pflegen das Walter Gropius Gymnasium Dessau die Partnerschaft mit einer chinesischen Schule - der Hangzhou Yuhang No.2 High School, und die beide Schulen besuchen gegenseitig in einem zweijährigen Rythmus.
 

Nach mehreren Monaten der Vorbereitung und Planung ging es am 18. Oktober 2014 endlich los. Elf Stunden Flugzeit mussten die deutsche Schüler und Lehrer noch überbrücken, bis sie endlich im warmen Hong Kong landeten. Am darauffolgenden Tag machte die deutsche Gruppe eine Stadtrundfahrt in Hongkong. Den deutschen Gäste wurde das Hong Kong Island mit der Aussichtsplattform am Victoria Peak und die Repulse Bay gezeigt. Nach einem typischen kantonesischen Essen in einem schwimmenden Restaurant in dem Fischerdörfchen Aberdeen, ging es zum Einkaufen in die Innenstadt, bis sie am Abend die beeindruckende Lasershow der Stadt ansahen. Tags darauf besuchten wir einen typischen chinesischen Markt, bevor die deutsche Schüler und Lehrer einen Tag später 20 Stunden mit dem Nachtzug nach Shanghai fuhren und danach direkt nach Hangzhou weiterreisten, wo sie herzlich von ihren Gastfamilien an der Yuhang No. 2 High School empfangen wurden. Am kommenden Tag erhielten die deutsche Jugendliche Unterricht in Chinesisch und durften an typischem chinesischem Unterricht teilnehmen, bevor es am Nachmittag auf eine Bootsfahrt auf dem West See ging.
 

Das Wochenende wurde von den chinesischen Gastfamilien individuell gestaltet. Einige gingen in einen Freizeitpark, andere besuchten den berühmten West Lake. Am letzten Tag in Hangzhou erhielten die deutsche Schüler und Lehrer erneut Unterricht in traditioneller Landeskunde und besiegten anschließend die Chinesen im Badminton und Basketball und bewiesen außerdem unsere Gesangskünste bei einer Talentshow. Nachdem die Schuleiter beider Schulen am nächsten Morgen die Fortführung der Partnerschaft unterzeichnet hatten, gab es einen tränenreichen Abschied von unseren Gastgebern und wir fuhren weiter nach Shanghai.
 

In Shanghai besichtigte die deutsche Gruppe ein traditionelles Seidenspinnereimuseum und den beeindruckenden Jin Mao Tower. Einen Tag später ging es dann in die Altstadt und anschließend zum Bund, der bekannten Uferpromenade, von welcher aus die deutsche Gäste trotz Regenwetters einen tollen Blick auf das Panorama einiger der höchsten Gebäude der Welt hatten. Abschließend besuchten sie dann noch den buddhistischen Jade Buddha Tempel. Nach zwei Wochen Aufenthalt in China verabschiedeten die deusche Schüler und Lehrer sich von China und nach mehr als zwölf Stunden Flug landeten sie voller neuer Erfahrungen und Eindrücke und mit vielen unvergesslichen Erinnerungen an ihre neuen Freunde am 1. November wieder auf deutschem Boden. Schon jetzt freuen sie sich auf den Besuch der chinesischen Schüler und Lehrer Anfang Juli des kommenden Jahres.


Dessau 2015

Nach der aufregenden Reise nach China im vergangenen Oktober, war es nun Zeit für den Gegenbesuch der chinesischen Schüler von der Yuhang No. 2. High School aus Hangzhou. Vom 1. bis 6. Juli 2015 verweilten die chinesische Gäste in der Bauhausstadt Dessau, bevor sie ihre große Reise durch Europa fortsetzten.

Am Mittwochabend nahmen die deutsche Gastgeber ihre Austauschschüler nach ihrem langen Flug in Empfang, unter denen viele neue, aber auch einige bekannte Gesichter waren. Bereits am nächsten Morgen stand ein spannender Ausflug in die Hauptstadt Berlin an. Nach einer Stadtrundfahrt auf Englisch und Chinesisch, hatten sie Freizeit am Potsdamer Platz, die genutzt wurde, um Andenken zu kaufen oder die Stadt und die deutsche Kultur zu erkunden. Freitag ging es für den deutschen und chinesischen Schüler und Lehrer dann in den Unterricht, der doch große Unterschiede zu dem in China aufweist und für Erstaunen sorgte. Anschließend fuhren die gemeinsam in die Stadt, wo unsere Austauschschüler einen Empfang im Rathaus von Oberbürgermeister Peter Kuras erhielten. Dieser lobte die internationalen Beziehungen, besonders zu Zeiten, in denen auf der Welt viel Krieg herrscht, und betonte, wie wichtig es ist, junge Menschen zusammenzuführen.

Chinesische und deutsche Schüler in Dessauer Rathaus
26 Jugendliche aus China wurden mit ihren Dessau-Roßlauer Gastgebern im Rathaus begrüßt.

Die Planung des Wochenendes lag in der Hand der Gastfamilien und so ließen sich alle bei Rekordtemperaturen etwas einfallen, um den chinesischen Besuchern ein paar spannende Tage zu bereiten. Einige fuhren nach Leipzig oder Dresden, besuchten das Leopoldsfest oder den Freizeitpark Belantis oder verbrachten einfach die Tage an Badeorten in der Heimat. Montagmorgen war es Zeit für einen Abschiedsparty. Herzlich verabschiedeten sich alle und blicken noch heute zurück auf eine schöne Zeit, trotz Sprachbarrieren und dem einen oder anderen Kulturschock.


China 2016

Jubiläums-Austausch mit chinesischer Partnerschule

Nach zwei Jahren war es wieder einmal soweit – 16 Schüler und vier Lehrer traten den weiten Weg nach China zu der Partnerschule in Hangzhou an. Am 10. Oktober kamen die deutsche Schüler und Lehrer völlig übermüdet gegen 15 Uhr am Pudong International Airport in Shanghai an und wurden dort schon erwartet. Der chinesische Schulleiter Zhang Yu nahm den deutschen Gäste herzlich in Empfang. Vier Stunden dauerte unser Weg, bis sie endlich an der Partnerschule Hangzhou Yuhang High-School No.2 ankamen.
 

Warum ist dieser Austausch eigentlich der Jubiläums-Austausch?
Genau vor zehn Jahren schloss das WGG Dessau mit der High-School in Hangzhou Freundschaft und seitdem findet alle zwei Jahre der Schüleraustausch statt.
Der Partnerschaftsvertrag wurde natürlich auf dieser Reise verlängert. Herr Herbst als Mitglied der Schulleitung unterzeichnete zusammen mit dem chinesischen Schulleiter den Vertrag für die nächsten zehn Jahre.

 

Die deutsche Schüler und Lehrer verbrachten die nächsten fünf Tage zusammen mit unseren Gastfamilien. Neben richtigem chinesischen Unterricht (Englisch, Chinesisch, Geographie, Sport,…) besuchten sie auch Hangzhous Altstadt und besichtigten das Wirtschaftsviertel, wo der diesjährige G20-Gipfel stattfand.

Nach dem Besuch in der Partnerschule ging die Reise weiter über Suzhou nach Peking. Nach 16 Stunden kamen die deutsche Schüler und Lehrer endlich am überfüllten Bahnhof in Peking an. Und es ging sofort weiter zur Verbotenen Stadt, dem Himmelstempel und dem Platz des himmlischen Friedens. Am nächsten Tag folgte die spektakulärste Sehenswürdigkeit der Reise – die chinesische Mauer. Am Abend besuchten sie eine Akrobatik-Show und anschließend hieß es dann Koffer packen, ehe sie am nächsten Morgen unsere Rückreise antraten.


Dessau 2017

Jubiläumsaustausch mit chinesischer Partnerschule

 

In den Abendstunden des 11. 08. 2017 warteten 23 Schüler und vier Lehrer des Walter Gropius Gymnasiums sehnsüchtig auf einen Reisebus. Dieser brachte die chinesischen Gäste an die letzte Etappe ihrer Europareise nach Dessau. Wegen der zweistündigen Verspätung fiel die Begrüßung durch Schulleiter Michael Teichert kürzer als geplant aus, denn die übermüdeten Chinesen wollten möglichst schnell zu ihren Gastfamilien. Zur Erinnerung: Seit zehn Jahren besteht die Partnerschaft mit der chinesischen Schule in Hangzhou.


Gruppenbild in Walter Gropius Gymnasium Dessau
Gruppenbild der deutschen- und chinesischen Schüler und Lehrer im Walter Groupius Gymnasium
 

Der Austausch begann dann mit dem obligatorischen Familienwochenende, an welchem jeder selbst entscheiden konnte, was er mit seinem Gast aus Fernost machen möchte. Einige Schüler schlossen sich zusammen und verbrachten einen schönen Tag in Leipzig mit Besichtigung des Völkerschlachtdenkmals oder des Panometers, andere fuhren in den Harz und liefen über die längste Seilhängebrücke der Welt. So erfuhren die Chinesen einiges über die deutsche Geschichte und Kultur. Auch die typisch deutsche Küche durfte nicht fehlen. Mutig und voller Neugier probierten die Austauschschüler das für sie ungewohnte Essen. Am Montag stand dann ein gemeinsamer Tagesausflug nach Berlin auf dem Programm. Eine Stadtrundfahrt zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt mit einem English-Guide erwartete den chinesischen Gäste, sowie das Wichtigste für alle Chinesen – shoppen! Anscheinend gibt es für sie nichts Schöneres. Am nächsten Tag bekamen die chinesische Gäste einen Einblick in den Unterricht am WGG. Für sie eine völlig neue Erfahrung, denn der Unterricht in China läuft ganz anders ab und der Schultag ist viel länger.

 

Im Anschluss fuhren deutsche und chinesische Schüler und Lehrer zusammen in die Geburtsstadt der Reformation nach Wittenberg, wo sie die Schlosskirche mit der berühmten Thesentür besichtigten. Einige chinesische Gäste besuchten auch einen kleinen Tierpark und das Shopping-Center „Arsenal“. Zurück in Dessau hatten die chinesische und deutsche Freunde in den restlichen gemeinsamen Stunden dann noch einmal die Möglichkeit, die Innenstadt von Dessau noch ein bisschen zu erkunden, ehe die chinesische Gäste nach fünf viel zu kurzen Tagen am Donnerstagmorgen die Reise zum Frankfurter Flughafen antraten, um von dort wieder nach Hause zu fliegen.


China 2018

Am 6. Oktober 2018 traten elf Schüler und vier Lehrer die weite Reise in das entfernte China an.

Die erste Station war das von Wolkenkratzern bedeckte und dicht besiedelte Hongkong. Zunächst besichtigten die deutsche Gäste auf Hongkong Island den Victoria Peak, wo man eine großartige Aussicht über ganz Hongkong hatte. Dann fuhren sie zum Repulse Bay und anschließend zum Hafen von Aberdeen.

Am darauffolgenden Tag stand der über sechzehnstündige Transfer mit dem Zug nach Hangzhou zu der Partnerschule an. Da der Zug schon morgens halb sechs angekommen war, hatten die deutsche Schüler und Lehrer genügend Zeit sich einen ersten Eindruck von Hangzhou zu verschaffen, bis sie zu ihrer Partnerschule fuhren. In der Zwischenzeit gingen sie am Westlake spazieren, besichtigen eine Grüner-Tee-Plantage und hielten dort eine traditionelle Teezeremonie ab. Nachdem sie nachmittags auf dem Schulcampus herumgeführt wurden, lernten sie ihren chinesischen Austauschschüler und Gastfamilien kennen.

Gruppenphoto in Yuhang NO.2 High School.
Gruppenbild der chinesischen- und deutschen Schüler und Lehrer in Yuhang No.2 High School

Die nächsten zwei Tage durften die deutsche Gäste den Schulalltag der chinesischen Schule miterleben. sie besuchten diverse Unterrichtsstunden, betrieben gemeinsam Sport und lernten den riesigen Schulcampus ausgiebig kennen. Am Wochenende haben den deutschen Gäste die chinesische Gastfamilien eingeladen, gemeinsam Ausflüge in Hangzhou und die nähere Umgebung zu unternehmen. Manche besuchten z. B. den naheliegender Westlake, die bezaubernde Altstadt von Hangzhou oder den Leifeng Tower. Auch eine Besichtigung des Grossunternehmens „Alibaba“ stand auf der Tagesordnung.

Nach einem schweren Abschied am Montag, ging es dann mit einem Zwischenstopp in Suzhou weiter nach Shanghai. Dort schauten die Deutsche sich die Altstadt an und waren oben im Jinmao Tower, von dem wir eine unglaubliche Aussicht über Shanghai hatten. Den letzten Tag hatten die dann zu ihrer freien Verfügung.

Nach dieser erlebnisreichen, interessanten und beeindruckenden Reise, bei der viele Freundschaften geschlossen wurden, fuhren die deutsche Schüler und Lehrer schließlich am 19. Oktober wieder zurück in die Heimat.


Dessau 17. - 22. August 2019

27 chinesiche Schüler und Lehrer aus dem Hangzhou Yuhang No.2 High School besuchten von 17. bis 22. August ihre Partnerschule, das Walter Gropius Gymnasium Dessau-Roßlau. In einer Woche haben die chinesische Gäste an verschiedenen Unterrichte teilgenommen und die Gelegenheit gehabt, einige Exkursionen in der Umgebung zu machen.

Die Schulpartnerschaft wurde 2006 ins Leben gerufen und funktioniert bis heute! Die beide Schulen besuchen sich gegenseitig in einem 2jährigen Rythmus. Die nächste Fahrt nach China wird für 2020 geplant!

Gruppenbild der chinesischen- und deutschen Schüler und Lehrer.

Gruppenbild der chinesischen- und deutschen Schüler und Lehrer.

 
Schüleraustausch China, Partnerschaft mit chinesischen Schulen
 

CHINA AUSTAUSCH

Greenland Central Plaza,
Building 11, Room 1006,
310000 Hangzhou, CHINA

Tel: 0086 571 87006925
Fax
: 0086 571 87006926

Email:
info@china-austausch.com

 
© 2019 CHINA AUSTAUSCH.
All Rights Reserved.
Partnerschulen

Ubbo Emmius Gymnasium Leer
Walter Gropius Gymnasium Dessau
Georg Büchner Gymnasium Winnenden
Wirtschaftsgymnasium West Stuttgart
Johannes Althusius Gymnasium Emden
Schickhardt Gymnasium Stuttgart
Coppernicus Gymnasium Norderstedt
Privates Lehrinstitut Derksen
Hugo Eckener Schule Friedrichshafen
Max Planck Gymnasium Schorndorf
Gymnasium Kerpen
Constantin Vanotti Schule Überlingen
Über uns

Über uns
Unser Team
Hangzhou
Programmübersicht
Impressum
Aktuelles
Partnerlinks
Zhong Teng Travel